Universität Mannheim / Jura / rep2 / Lehrprogramm

Das Rep im Quadrat im Überblick

  • Das Rep² ist ein umfassendes Examensvorbereitungsprogramm, das sich an Studierende richtet, die sich effizient auf die anstehenden Prüfungen (Bachelor und Staatsexamen) vorbereiten möchten. Ziel des Universitätsrepetitoriums ist es, Examenskandidaten das inhaltlich und methodisch notwendige Rüstzeug in den prüfungsrelevanten Rechtsgebieten zu vermitteln. Das Programm wird von Universitätsprofessoren und Dozenten abgehalten, die langjährige Erfahrung mit den im Examen abgefragten Problemstellungen haben. Es verknüpft Theorie und Technik der Falllösung. Auf diese Weise können sich Examenskandidaten der Universität Mannheim den Besuch kommerzieller Repetitorien zur Vorbereitung auf die Bachelor-Prüfung im Zivilrecht und das Erste Juristische Staatsexamen im wahrsten Sinn des Wortes „sparen“. Mit dem Rep² bietet die Rechtswissenschaftliche Abteilung eine hervorragende Grundlage, um ein ausgezeichnetes Examen zu schaffen. 
  • In dem auf zwei Semester angelegten Zivilrechtskurs des Rep² wird zunächst der gesamte examensrelevante Prüfungsstoff des Bürgerlichen Rechts einschließlich wesentlicher Nebengebiete (z.B. Familien- und Erbrecht) behandelt. Daneben besuchen Sie das zivilrechtliche Kolloquium und schreiben Klausuren im Examensklausurenkurs/Probeexamen. Das Kolloquium macht Sie mit neuesten Entwicklungen der höchstrichterlichen Judikatur im Zivilrecht vertraut und übt Ihre juristische Methodik und Argumentation. Mit den Examensklausuren schließlich üben Sie, das Gelernte in eine überzeugende Klausurlösung zu übertragen.
  • Im Aufbaustudiengang behandelt die Mannheimer Examensvorbereitung im Schwerpunkt das Öffentliche Recht und das Strafrecht. Vom Aufbau her ist es parallel zu dem Zivilrechtskurs angelegt. Sie haben die Möglichkeit, das zivilrechtliche Programm weiter zu besuchen bzw. zu wiederholen. Darüber hinaus gibt es einen zweisemstrigen "Trimmkurs" im Öffentlichen Recht mit Fritz von Mannstein, der Sie noch einmal durch die klausurrelevanten Kerngebiete durchführt. 
  • Zum Rep² gehören schließlich wöchentlich stattfindende simulierte mündliche Prüfungen im Zivilrecht. In diesem bereits seit Jahren von den Studierenden gut angenommenen Kurs vermitteln Prüfer des Ersten Staatsexamens Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Auftreten während der mündlichen Prüfung. Die Simulation hilft den Studenten insbesondere, sich auch mental auf die Prüfungssituation einzustellen.  

II.    Inhalte

    • Rep², 6 SWS, in der Vorlesungszeit und teilweise darüber hinaus
    • Kolloquium, 2 SWS, in der Vorlesungszeit
    • Examensklausurenkurs, Freitag und Samstag, insgesamt ca. 10 Klausuren/Semester, jeweils nach Semesterende Probeexamen 
    • Simulierte mündliche Prüfungen, 2 SWS, in der Vorlesungszeit
  • Im Öffentlichen Recht
    • Rep², 4 SWS, in der Vorlesungszeit 
    • Examensklausurenkurs, Freitag und Samstag, insgesamt ca. 6 Klausuren/Semester, jeweils nach Semesterende Probeexamen; zusätzlich Klausuren in der Übung im Öffentlichen Recht auf oder nahe Examensniveau
    • Fritz von Mannsteins Trimmkurs, 6 SWS, zusätzlich insgesamt 30 Examensklausuren mit gesprochenen Lösungshinweisen
  • Im Strafrecht
    • Rep², 4 SWS, in der Vorlesungszeit 
    • Examensklausurenkurs, Freitag und Samstag, insgesamt ca. 6 Klausuren/Semester, jeweils nach Semesterende Probeexamen; zusätzlich Klausuren in der Übung im Strafrecht auf oder nahe Examensniveau

Die Veranstaltungstermine finden Sie auf den Seiten Zivilrecht/öffentliches Recht/Strafrecht. Aktuelle Änderungen entnehmen Sie bitte zusätzlich dem jeweils gültigen Vorlesungsverzeichnis.